16. Juni 2014

Kreistag Oder-Spree: Grüne koalieren mit Piratenpartei




von Mike Kess
Im neuen Kreistag Oder-Spree werden Bündnis 90/Die Grünen mit der Piratenpartei eine Koalition eingehen. Den Vorsitz wird Sabine Niels (Fürstenwalde) von den Bündnisgrünen übernehmen. Als Stellvertreter wurde Frank Behr (Eisenhüttenstadt) von der Piratenpartei gewählt. Zusammen mit der Gosenerin Anja Grabs und Thomas Fischer aus Schöneiche will sich die grün-orangene Fraktion für mehr Bürgerbeteiligung, Transparenz und Umweltschutz einsetzen.
„Wir haben mit den Piraten die größte Schnittmenge zur Durchsetzung unserer Inhalte gesehen“, erklärte Sabine Niels die Entscheidung mit den neu in den Kreistag gewählten Piraten zu koalieren.  Auch der Pirat Frank Behr begrüßt die Entscheidung in Zukunft zusammenzuarbeiten:  „Bündnisgrüne und Piraten haben in vielen Dingen ähnliche Vorstellungen, daher freuen wir uns auf eine gemeinsame Umsetzung piratischer und grüner Anliegen“.
Obwohl die Zusammenarbeit mit der SPD in den letzten fünf Jahren gut verlief, sprachen sich die Bündnisgrünen gegen eine Rot-Grüne Neuauflage aus. „Vor allem eines unser Hauptanliegen - die Eindämmung der industriellen Intensivtierhaltung - ist mit einer Vogelsänger-SPD aus unserer Sicht nicht möglich“, sagte Niels. Am 24. Juni wird sich der neue Kreistag Oder-Spree konstituieren. Die grün-orangene Fraktion strebt Sitze im Landwirtschafts-, Kreis- und Umweltausschuss an.

Keine Kommentare:

Kommentar posten