21. Februar 2019

Landtag Brandenburg: Trotz Petition dutzende Alleebäume in Werder gefällt

Im Zuge des grundhaften Ausbaus der Landesstraße 90 im Bereich Kreisverkehr Elsastraße Werder (Havel) und dem Ortseingang Phöben wurden 76 Laubbäume gefällt. Eine Petition vom bündnisgrünen Ortsverband in Werder mit 224 gesammelten Unterschriften konnte die Baumfällungen nicht aufhalten.
Nach Angaben der Bürgerinnen und Bürger, waren die meisten Bäume als erhaltenswert anzusehen und hätten noch viele Jahre ihre wichtige Funktion erfüllen können. Weder der ökologische, der klimatische noch der ästhetische Wert könnte durch die Ersatzmaßnahmen wiederhergestellt werden. Eine vergleichbare Funktion als Nahrungsquelle, Wohn-, Ruhe- und Fortpflanzungsstätte für zahlreiche Lebewesen würde erst in Jahrzehnten wieder erreicht werden.
Der Landtagsabgeordnete Benjamin Raschke (Bündnis 90/Die Grünen) zeigte sich enttäuscht: „Traurig ist die fehlende Reaktion vom Ministerium auf die Petition. Ein Dialog mit den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern wäre der richtige Weg gewesen. So hätte man sicher eine Alternative gefunden, die für alle Beteiligten funktioniert hätte.“

Hintergrund

Keine Kommentare:

Kommentar posten