7. Februar 2014

Landkreis Oder-Spree sucht Naturschutzhelfer


BEESKOW – Die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Oder-Spree sucht Naturschutzhelfer. Aufgrund der guten Zusammenarbeit werden weitere Naturschützer gesucht, um möglichst flächendeckend auf Ansprechpartner vor Ort zurückgreifen zu können. Derzeit verfügt der Landkreis über 50 Naturschutzhelfer. 

Zur Unterstützung bei der Durchführung des Bundes- sowie Brandenburgischen Naturschutzgesetzes können Naturschutzhelfer die Untere Naturschutzbehörde über nachteilige Veränderungen in der Landschaft benachrichtigen und darauf hinwirken, dass Schäden von Natur und Landschaft abgewendet werden. Naturschutzhelfer interessieren sich für Wildtiere und –pflanzen und engagieren sich bereits im Naturschutz. Einige sind ehrenamtlich umweltpädagogisch tätig oder setzen sich für den Fledermaus-, Vogel- oder Krötenschutz ein. Insbesondere der Baumschutz gehört in vielen Gemeinden regelmäßig zu dem Thema, für das sich fast ausschließlich beheimatete Naturschützer stark machen. Andere passen auf, dass ein Seeufer nicht vermüllt. Manchmal werden auch bedeutende Tier- und Pflanzenvorkommen der Unteren Naturschutzbehörde gemeldet. 

Alle zwei Jahre werden die Naturschützer zum „Tag des Naturschutzhelfers“ im Landkreis eingeladen, an dem meist eine geführte Begehung mit Vorträgen und gemeinsamen Austausch stattfindet. 

Wenn Sie ehrenamtlicher Naturschutzhelfer werden möchten, bewerben Sie sich bitte mit schriftlicher Begründung bei der Unteren Naturschutzbehörde, Karoline Witte, Breitscheidstr. 5, 15848 Beeskow oder per E-mail an karoline.witte@landkreis-oder-spree.de.

Keine Kommentare:

Kommentar posten